Tipps rund um die Architekturfotografie

Tipps rund um die Architekturfotografie

Was ist bei der Architekturfotografie zu beachten?

Linienführung, Perspektive und Parallelen sollten kein Fremdwort sein. Es ist wichtig, dass man bei der Architekturfotografie nicht nur die Kamera auspackt und darauf los fotografiert, denn Vorbereitung ist das A und O. Angefangen vom Equipment und einem speziellen Objektiv, bis hin zum Objekt selber. Ein aufgeräumtes Bild mit klaren Linien und dieses auch noch gerade ausgerichtet? Richtig! Dies ist sehr wichtig bei der Architekturfotografie und sollte selbstverständlich sein.

 

Wer ist die Zielgruppe bei der Architekturfotografie?

Sie haben ein bestimmtes Objekt, einen Raum oder ein Gebäude, dass optimal dargestellt werden soll, sei es für den Verkauf, für die eigene Portfolio der Dienstleistung oder als Marketingobjekt? Dann macht es Sinn einen Architekturfotografen zu beauftragen, denn durch seine Erfahrung kann dieser, nach einem kurzen Briefing, bereits einschätzen, welchen Umfang das Projekt hat und was individuell berücksichtigen werden muss.

 

Wo macht die Architekturfotografie Sinn ?

Dies ist sicherlich eine gute Frage und eigentlich ganz einfach zu beantworten! Fast überall, denn selbst auf Baustellen, wie in Düsseldorf z.B., kann ein Architekturfotograf eingesetzt werden, um die Entwicklung und die verschiedenen Bauphasen eines Projektes zu dokumentieren.
Aber auch im Bereich Immobilien, Magazine und Marketing ist die Architekturfotografie sinnvoll.

 

Warum spielt der Zeitpunkt und die Uhrzeit eine wichtige Rolle?

Der Zeitpunkt wann man z.B. einen Raum fotografiert kann entscheidend sein, warum ? Nun es ist so, dass es unterschiedliche Lichteinfälle zu den unterschiedlichsten Zeiten vorhanden sind. So kann ein Raum ganz anders wirken, wenn man diesen am Morgen fotografiert oder am Abend. Auch wünschen manche Architekten, dass ein Gebäude abends und morgens abgelichtet wird, um eine besondere Stimmung einzufangen.

 

Wie fotografiert man bei der Architekturfotografie

Wie bereits oben beschrieben fotografiert man bei der Architekturfotografie meist mit speziellem Equipment. Es ist wichtig ein stabiles und ordentliches Stativ zu haben, damit keine Bilder verwackeln. Ebenso benötigt man spezielle Objektive, um einen Raum richtig auszurichten.

 

Warum sollte man ein Haus fotografieren?

Viele werden sich Fragen wofür sollte ich einen Architekturfotografen kommen lassen. Nun wenn man z.B. den Medienhafen in Düsseldorf betrachtet ist es schwer einzelne Gebäude besonders wirken zu lassen. Hier liegt die Kunst! Außerdem muss man schauen, ob man die umliegenden Gebäude auch mit aufs Bild nehmen darf oder nicht bzw. ob dies Sinn macht! All dies sind wichtige Fragen, die man sich vorab stellen sollte.

 

Fazit zur Architekturfotografie:

Wer sich für noch mehr Informationen interessiert, der kann sich gerne bei uns melden, denn wir haben noch viele weitere hilfreiche Tipps und würden uns freuen, wenn wir Ihnen helfen können.

Post A Comment

YOUR CAPTCHA HERE